Skip to main content

Ausgangssituation

Ein hochspezialisiertes kleines Dienstleistungsunternehmen aus dem Bereich Remote Sensing (Satellitendatenauswertung) wollte seine Strukturen optimieren.

Im internationalen Wettbewerb würde eine Zertifizierung einen Vorteil verschaffen.

Herausforderung

Im Unternehmen waren innerhalb der Dienstleistungserbringung hauptsächlich Wissenschaftler tätig, die mit Normanforderungen gemäß ISO 9001 nicht viel anfangen und wegen der bis dato kommunizierten Erfahrungen darüber darin wenig Sinn erkennen konnten.

Zu dieser Zeit gab es fast keine akkreditierten Zertifizierungsdienstleister, die zur Zertifizierung von prozessorientierten QM-Systemen qualifiziert waren.

Zielsetzung

Als eines der ersten Remote Sensing Dienstleistungsunternehmen ein Zertifikat für ein prozessorientiertes QM-System nach DIN ISO 9001 erlangen.

Einen erlebbaren Nutzen für Mitarbeiter und Kunden generieren.

Vorgehensweise

In Arbeitsgruppen von den Mitarbeitern erkannte Verbesserungspotenziale umsetzen.

Die so erarbeiteten Lösungen "normgerecht" in Vorgabe- und Nachweisdokumente niederlegen.

Ergebnis

Als eines der ersten Unternehmen überhaupt ein DIN ISO 9001 Zertifikat für ein prozessorientiertes QM-System erhalten zu haben.

Noch Jahre später konstatierte der Gründungsgesellschafter: das war mit das Beste, was wir in der Unternehmensentwicklung erreicht haben.